Kommentare 4

Heute ist Putztag

Da ich Euch ja vor kurzem dazu geraten habe Euer Equipment richtig schmutzig zu machen will ich heute etwas darüber erzählen, wie man den Dreck wieder los wird.

Bei aller Robustheit der Komponenten ist trotzdem die Pflege Eures Equipment das A und O. Das dies gar nicht mal so schwierig und Zeitraubend ist möchte ich Euch heute zeigen. Ich nutze dazu nur ein paar kleine Hilfsmittel.

Read More

Kommentare 7

Nutze Dein Equipment

Zum Einstieg in das Hobby Fotografie kommt es immer wieder vor, dass man sich die Frage stellt: Nehme ich die teure Kamera denn jetzt mit, oder nicht?

Vielleicht geht es an einen Ort, an dem es etwas wilder zugeht. Eine Party beispielsweise. Vielleicht könnte es ja feucht werden, da eine Schifffahrt ansteht. Oder geht es in die Berge? Auch dort lauern die Gefahren für das neu erworbene und zugebener Maßen auch nicht gerade billige Equipment.

Oftmals ist man dann versucht das gute Stück einfach in der Tasche zu lassen, oder noch schlimmer gleich zuhause im Schrank. Doch genau das, ist das Schlimmste, das Du tun kannst!

Read More

Kommentare 2

Da steht man unter Strom

Vor einiger Zeit hatte ich ja bereits berichtet, dass ich nun vor Allem bei Reisen gerne eine Micro 4/3 Kamera nutze. Nun haben diese Spiegellosen Kameras den einen großen Nachteil: Sie sind extrem Stromhungrig.

Wo man mit einer DSLR über 1.000 Bilder schießt muss man sich bei den meisten Spiegellosen Systemen mit einer Anzahl <400 Bildern zufrieden geben. Eine Lösung ist es einfach immer genug Akku Nachschub mit zu nehmen (was ich auch tue). Aber dann kommt man natürlich nicht drum herum diese auch wieder zu Füttern, damit sie immer bereit sind. Hier hatte ich nach einer Lösung gesucht und glaube ich habe sie gefunden.

Read More

Kommentare 0

Arbeiten auf Reisen…

…oder wie arbeite ich mit mehreren Rechnern in Lightroom?

Ich bin möglichst viel unterwegs um Bilder zu machen. Das kann mal ganz in der Nähe meines Heimatorts sein, aber auch mal fast am anderen Ende der Welt. Wo auch immer gibt es einige Dinge, die wichtig und interessant sind.

Read More

Kommentare 9

Geld machen mit der Fotografie

Immer wieder überlegen ich mir, wie es wohl wäre mit der Fotografie Geld und vielleicht sogar meinen Lebensunterhalt zu verdienen.

Nicht, dass ich dies in nächster Zeit vorhätte, auch denke ich nicht, dass ich gut genug bin, um in diesem Business zu bestehen (zumindest noch 😉). Aber doch fasziniert mich der Gedanke.

Read More

Kommentare 0

Einer dieser Tage…

…an denen einfach nichts passt.

Ich möchte eine Geschichte erzählen. Eine wahre Geschichte.

Eine Geschichte, wie man den Mut verlieren kann, wie man trotz aller Widrigkeiten einen guten Tag hat und vielleicht auch, wie man den Spaß an der Fotografie behält.

Read More

Kommentare 6

Feuerwerk fotografieren – so machst Du es richtig!

Silvester steht ja bald wieder vor der Tür und Jahr für Jahr sehe ich immer wieder Menschen, die mit ihren Kameras das Feuerwerk kaputt-schießen. Warum? Weil sie alle ein Blitzlichtgewitter auf das Feuerwerk losballern! Hier lernst Du ganz easy, wie Du Deine Feuerwerkfotos mit wenigen Kniffen und egal mit welcher Kamera verbessern kannst!

Die meisten Feuerwerk-Knipser vertrauen zu sehr auf die Kamera und darauf, dass diese ein Feuerwerk schon richtig aufnehmen würde. Die meisten Kamera-Automatiken kommen mit Feuerwerk aber absolut nicht klar! Manche Kameras besitzen mittlerweile ja einen Feuerwerk-Modus, aber ich würde an eurer Stelle dennoch dieser Anleitung folgen.

Ein Feuerwerk im Automatik-Modus zu fotografieren ist nämlich so, als würdest Du mit Zahnpasta versuchen Deinen Boden zu wischen. Einfach nicht das richtige Werkzeug für eine bestimmte Aufgabe!
Weiterlesen: Feuerwerk richtig fotografieren, so geht’s »

Kommentare 2

Kinderfotografie: 7 Tipps und Tricks, um süße Monster kunstvoll einzufangen

Kinder haben ihren eigenen Willen und lassen sich nicht so leicht zum Modeln animieren. Das wahre Lächeln kommt unbewusst, beim Spielen oder Herumtoben. Es geht also zunächst um die Grundsatzentscheidung: soll das Ergebnis ein gestelltes Foto zeigen oder das Kind in seiner „natürlichen Umgebung“? Ich beschreibe in dieser Übersicht Schritt für Schritt was du beachten musst, um sehenswerte Aufnahmen von Kindern zu erhalten.
Read More

Kommentare 10

Die Leichtigkeit des Seins

Auf unseren Reisen fragte ich mich immer wieder: „muss ich wirklich das große Equipment mitnehmen?“

Versteht mich nicht falsch, aber ich fotografiere unter dem Jahr sehr viel mit dem großen Geschütz und im Urlaub bin ich eben nicht in erster Linie zum fotografieren unterwegs, sondern um die Zeit mit meinen lieben in vollen Zügen zu genießen. Dafür gibt es meine extra Foto Urlaube. Außerdem sind wir meistens mit dem Camper unterwegs und da ist platz ja meist Mangelware.

Auf die Bildqualität möchte ich aber trotzdem nicht verzichten, das kann ich einfach nicht. 😉

Read More

Kommentare 0

Geschichten, ich liebe Geschichten im Bild!

Das Marketing spricht nur noch über „Storytelling“ (Geschichten erzählen) und Kinder wissen es eh schon immer: ohne einer Geschichte ist es langweilig, fad und nicht sehenswert.
Ein Bild kann technisch noch so gut gemacht sein, aber wenn es keine Geschichte in sich trägt, dann ist es ebenfalls einfach nur ein Abbild, aber nicht sehenswert.

Ein Bild wird erst dann gut, wenn Du es beim Ansehen nur so voller Geschichten sprudelt. Wenn es einen Monolog über Dich ergießt und Du die Geschichten praktisch alle aufsaugen musst.

Ganz ohne Navigator verirrt man sich schnell auf dem Büchermeer!

Read More

In Kategorie: art