Eine ungerechte Welt

Anzeige in einem Fachblatt

Wir sind ein kleiner Internetkonzern für Produktion von Fotobelichtungen aller Art. Wir sind auf der Suchen nach Blogs, die unsere Produkte ihren Lesern vorstellen. Selbstverständlich ohne Honorar. Schließlich haben Ihre Leser ja sehr viel davon, von unseren innovativen Produkten zu erfahren. Davon profitieren Sie ebenso! Die Blogs werden zudem auf unserer Partnerseite mit Namen erwähnt.
Sollte uns Ihr Beitrag gefallen, können wir dies gern wiederholen.
Wir haben sehr viele Kunden, deswegen ist es eine sehr gute Werbung für Sie! Sollten Sie also Interesse haben, schreiben Sie mir eine Mail.

Gegenanzeige im selben Fachblatt

Ich bin ein kleiner Fotograf und stelle ab und an meine Fotos aus. Ich suche einen Fotobelichter, der mir die großformatigen Bilder von 2x2m ausbelichtet und zusendet. Selbstverständlich kostenlos. Sollten mir Ihr Papier und die Drucke gefallen, können wir dies gern wiederholen.
Ich habe meistens sehr viele Besucher in meinen Ausstellungen, deswegen ist es eine sehr gute Werbung für Ihre Dienstleistung. Wenn Sie also bekannt werden wollen, schreiben Sie mir eine Mail.

Ok, das ist natürlich ein Fake und „nur“ eine Hommage an den folgenden Beitrag:

Ein kleiner Restaurantbesitzer braucht Fotos für seine Münükarte. Er veröffentlicht eine Suchanzeige nach einem Fotografen, der ihm das kostenlos macht. Schließlich würde er ja den Fotografen auf der Menükarte bei Namen nennen wollen, zwecks Reputation und so. Kennen wir alle, nicht?

Eine Fotografie ist ein Monolog ohne Worte…
Wenn Sie nichts zu erzählen hat, dann ist sie einfach langweilig.

Schreibe eine Antwort