Kommentare 4

Fotoblog erstellen (Teil1: kostenloses Fotoblog auf WordPress.com)

Um ein Fotoblog zu erstellen brauchst Du weder Geld noch das Verständnis, wie man ein CMS oder eine andere Fotoblog Software installieren und einrichten muss. Mit Hilfe von WordPress.com lässt sich ein Fotoblog im Nu kostenlos erstellen und mit zahlreichen Themes aufwerten. In diesem Beitrag zeige ich Dir, wie einfach dies funktioniert!

Fotoblog kostenlos bei WordPress.com erstellen

Auf WordPress.com kannst Du kostenlos ein Blog einrichten und mit dem passenden Fotoblog Theme einfach und absolut unkompliziert ein Fotoblog kostenlos erstellen!

Ich habe es grad getestet und habe in ca. 7 Minuten ein neues Fotoblog auf wordpress.com erstellt. Der wirkliche Vorteil dabei ist, dass Du keinerlei technisches Wissen haben musst um das Blog betreiben zu können. WordPress.com kümmert sich um alle Updates, um die Schließung aller Sicherheitslücken und und und…

Den Namen für das Fotoblog wählen

Fotoblog Name wählen

Email Bestätigen

Fotoblog WordPress Email bestätigen

Fotoblog einrichten

Fotoblog einrichten

Und schon hast Du ein Fotoblog kostenlos erstellt und kannst es sofort, ohne lange Installationen und ohne Serverkosten beliebig lang nutzen.

Aussehen könnte Dein Fotoblog dann wie folgt:
Fotoblog

Die Themes von WordPress.com sind durchaus sehenswert und liefern eine saubere und definitiv virenfreie HTML Ausgabe. Sie sind für Google optimiert und liefern durch die wordpress.com Domain ein “Startvorschuß” bei Google, so dass hier definitiv schneller Menschen Deine Bilder finden werden als bei einer manuellen Installation und eigenem Hosting.

WordPress.com hat sowohl freie als auch kostenpflichtige Themes. Jetzt steht also für Dich die Frage im Raum, was Du genau mit Deinem Fotoblog erreichen möchtest. Manche möchten bspw. Exif Daten Ihrer Bilder mit ausgeben lassen. Bei den getesteten freien Themes ist dies nicht möglich.

Wie kann ich meine Fotos hochladen?

Deine Fotos kannst Du entweder über das Webinterface von WordPress.com hochladen oder Du benutzt die dafür vorgesehene API von WordPress.com – damit lassen sich bspw. Deine Fotos aus Flickr, Pinterest, Instagram oder oder mit Hilfe von ifttt in das Blog hochladen. (Hierzu schreib ich noch die passenden ifttt Reciepes auf…)

Serie zum Thema Fotoblog erstellen

Ich möchte dieses Thema als Serie aufgreifen und werde hier demnächst mehr und deteilrechere Informationen dazu aufgreifen.

Fotoblog auf WordPress Basis

Wenn Du einem kostenloser Hoster nicht vertraust, dann kannst Du ein eigenes Fotoblog mit Hilfe einer selbst gehosteten WordPress Installation erstellen.

Eine selbstgehostete WordPress Installation ist zwar viel flexibler und mehr an eigene Bedürfnisse anpassbar, bietet jedoch den Nachteil, dass sie immer selbst gewartet werden muss!

Dazu bei Interesse mehr. Schreibt mir einfach in die Kommentare, ob Ihr euch dafür interessiert, wie man ein Fotoblog mit WordPress aufsetzt. Edit: demnächst also mehr dazu!

4 Kommentare

  1. Hallo Viktor,

    danke für die Anregung eines eigenen Blogs. Da ich die Idee interessant finden und mein Provider Blogs zulässt, würde mich eine Installationsanleitung interessieren.

    Grüße aus dem Rheinland.

    Andreas

  2. Das müsste man aber doch noch ein bisschen vertiefen. Welches Thema passt, wie bereite ich meine Fotos vor und wie bekomme ich sie schnell in den Blog. Das klappt noch ganz gut mit einzelnen Bildern, aber bei größeren Serien wird es schwierig. Will man noch zusätzlich Informationen aus den EXIF Daten anzeigen, findet man nur noch wenig und noch weniger brauchbares.
    WICHTIG: erst sollte man sich mit dem Thema sicher sein, da ein späterer Wechsel, besonders bei einem Fotoblog recht aufwendig ist. Meist muss man dann alle Artikel ummodeln oder neu erstellen (habe ich alles durch).
    Ich für meinen Teil hab nichts passendes gefunden und bin nun auf der Suche nach einer anderen Möglichkeit für meine Bilder.

    Gruß
    Wolfram

  3. Viktor

    hi,
    eigentlich wollte ich dieses Thema als Serie starten. Ich werde versuchen auf alle eure Fragen einzugehen. Natürlich ist für den ein oder anderen dies oder das wichtiger. Mals sehen, was am Ende bei rauskommt. :)

  4. Hallo Viktor, ein schöner Anfang für die Serie. Bin schonmal gespannt, was du noch zu berichten hast. Kenne den Aufbau eines Fotoblogs ja von meinem eigenen und weiss, was da an Arbeit hinter steckt. Guten Rutsch ins neue Jahr!

Schreibe eine Antwort