Geschichten, ich liebe Geschichten im Bild!

Das Marketing spricht nur noch über „Storytelling“ (Geschichten erzählen) und Kinder wissen es eh schon immer: ohne einer Geschichte ist es langweilig, fad und nicht sehenswert.
Ein Bild kann technisch noch so gut gemacht sein, aber wenn es keine Geschichte in sich trägt, dann ist es ebenfalls einfach nur ein Abbild, aber nicht sehenswert.

Ein Bild wird erst dann gut, wenn Du es beim Ansehen nur so voller Geschichten sprudelt. Wenn es einen Monolog über Dich ergießt und Du die Geschichten praktisch alle aufsaugen musst.

Ganz ohne Navigator verirrt man sich schnell auf dem Büchermeer!

Fantastische Hommage an die Vergänglichkeit der Kindheit, Jugend und des Lebens. Die Uhr tickt, wir sollte alle das neste aus unserer Zeit machen.

Wie sagten es die Ärzte mal so schön? „Man schätzt erst was man hatte, wenn man es verloren hat“. Die Menschheit wird Ihren Überdruss an der Erde einmal sehr bereuen.

Eine Fotografie ist ein Monolog ohne Worte…
Wenn Sie nichts zu erzählen hat, dann ist sie einfach langweilig.

Was meinst Du dazu? Müssen für Dich Bilder Geschichten transportieren oder einfach nur gut aussehen, bzw. technisch perfekt sein?
Eine Fotografie ist ein Monolog ohne Worte…
Wenn Sie nichts zu erzählen hat, dann ist sie einfach langweilig.
In Kategorie: art

Schreibe eine Antwort