Ein besonders einzigartiger Ball : UniqBall UBH 45 XC

Wir sind mal wieder in einem meiner lieblingsgebiete unterwegs: Stative und deren Köpfe.
Ich bin ja bekannt für meinen Stativfimmel und da habe ich vor einiger Zeit wieder ein neues Spielzeug zu gelegt. Doch Spielzeug ist da vielleicht das falsche Wort.
20151209-Pat-20-27-14721

Der UniqBall UBH 45 ist ein ausgewachsener Profi Kugelkopf. Das tolle an dem Teil ist, dass es von Naturfotografen für Naturfotografen entwickelt wurde. Der Kopf verbindet einen herkömmlichen Kugelkopf mit einem Gimbal Head (ein Schwenkkopf für lange Teleobjektive). Ich habe die Version XC genommen, die über eine spezielle Klemme verfügt, doch dazu später mehr.

Der Kopf kommt mit einem praktischen Neopren Beutel / Schutz.

20151209-Pat-20-27-14717

Dadurch, dass der Beutel auch oben einen Zug hat kann man den Schutz oben öffnen, nach unten stülpen und direkt los fotografieren. Anschließend den Beutel oben wieder schließen und schon ist alles wieder verpackt. Klever!

Aus diesem Beutel kommt ein schön und wertig gefertigter Alu Kopf,  der in einem schicken schwarz rotem Design daher kommt.

20151209-Pat-20-28-14723

Das 724g schwere Stück ungarischer Ingenieurskunst hält in dieser großen Version laut Hersteller bis zu 40kg. Und ganz ehrlich: das glaube ich denen.

Für den Bediener gibt es zwei einstellrädchen. Das ist dann auch das besondere an diesem Kopf. Der große Hebel am Fuß dient zum einstellen des roten Teils.

20151209-Pat-20-29-14727

Diese äußere Kugel ist wie bei jedem normalen Kugelkopf komplett beweglich und kann somit auch wie ein normaler Kopf eingesetzt werden. In dieser Kugel befindet sich eine Libellen Wasserwage. Bringt man diese in die korrekte Position, so kann  über den zweiten roten Knopf die Magie aktiviert werden.

20151209-Pat-20-29-14729

Zeigt dieser Knopf in Blickrichtung des Objektivs, so kann die Kamera nicht abkoppeln und wird nur horizontal und vertikal geschwenkt. Genau das ist dann die Funktion, die ein Teleneiger hat. Nur hier wird die rote Kugel als eine Art nivelier Einheit zum ins Wasser stellen verwendet, dann fixiert und anschließend kann über den roten Knopf die Friktion der Neiger Funktion eingestellt werden, oder aber der Kopf komplett fixiert werden.

Das hört sich komplizierter an, als es ist. Im Feld ist das eine super Sache.  Ich brauche nur einen Kopf mit nehmen, anstatt zwei, oder auszuwählen, ob Kugelkopf oder einen Teleneiger. Das einzige, das dem Kopf hier noch fehlt, um wirklich für alles gerüstet zu sein ist eine Friktion der großen Kugel.  So ist er für Makro Aufnahmen leider nicht so gut geeignet. Und das ist ja auch ein Gebiet der Naturfotografie.

Generell ist es besser den Kopf ohne montierte Kamera ins Wasser zu stellen, da es mit einem schweren Tele etwas schwerer ist dies sauber hin zu bekommen. Deshalb hatte ich dazu meist meine Tele-Kombi erst später montiert.  Aber dann war es wirklich ein tolle Neiger. Ich habe alle meine langen Objektive locker auf dem Kopf ausbalancieren können. Dazu braucht man natürlich eine etwas längere Arca kompatible Schnellwechselplatte. Dann kann sie aber auch mit Hilfe des roten Einstellknopfes gut eingestellt oder aber fixiert werden.

Auch bei normalen Aufnahmen nutze ich zwischenzeitlich die Funktion.  Man glaubt gar nicht, wie oft man die Kamera aus der Ebene kippen würde. Doch seit dem ih die Funktion des Kopfes nutze sind meine Aufnahmen auch so gerade. Toll auch bei Landschaftsaufnahmen.

20150910-Pat-18-53-14602

Man stellt den Kopf ein, und zack: Der Horizont ist gerade. Keine sorge mehr wegen auslaufendem Meer oder Fluss. :)

20150908-Pat-18-09-13738

Ohne Nachbearbeitung hatte ich so einen geraden Horizont.  Das finde ich super und es spart Zeit und Pixel vor dem Computer!

Und da komme ich zu dem Punkt,  warum die XC Version:

In Deutschland wird der Kopf von Novoflex vertrieben. Die bauen eine eigene Schnellwechselplatte auf den Kopf.  Diese ist grundsätzlich zwar gut, aber sie ist so ausgerichtet,  dass ein Teleobjektiv Fuß richtig in Richtung des roten Einstellknopfes eingeschoben werden kann. Dadurch kann aber eine Kamera nicht in die richtige Richtung eingesetzt werden. Dadurch fallen Landschaftsaufnahmen flach. Man könnte nun einen Adapter wählen, die es extra dafür gibt, aber so etwas verliert man schnell.

Die lösung: die XC Klemme von UniqBall.

20151209-Pat-20-28-14725

Diese Klemme kann platten in beide Richtungen aufnehmen. Das ist sehr praktisch und funktioniert mit den meisten platten auch gut, wenn diese nicht zu schmal sind. Das trifft dann allerdings auf die Novoflex platten zu, weshalb die vermutlich auch ihre eigene Klemme verwenden. Ansonsten werden aber alle Arca platten sehr gut festgehalten. Ich hatte nie Probleme.

 

Was heißt all das nun zusammengefasst?

Der Kopf ist fast die eierlegende Wollmilchsau. Warum fast? Nun die grundlegende Funktion ist excelent. Die Kugel läuft gut und sanft, Dreck setzt sich nicht fest, er ist gut zu bedienen und die Neiger Funktion ist sensationell. Auch schwerste Objektive werden sicher gehalten.

Doch die fehlende Friktion ist bei einem Kugelkopf doch manchmal sehr nervig. Und dann ist da noch der Preis: mehr als 500€ sind schon ne Ansage. Meiner Meinung nach aber auf jeden Fall wert.

Ich finde den Kopf super und er erleichtert mir die Arbeit deutlich. Ich bin für mehr Momente gerüstet und trage weniger mit mir herum.

Wer es eine Nummer kleiner will, für den gibt es noch den UBH 35, der  bis 15kg trägt und etwas kompakter und mit 504g auch leichter ist. Dieses Stückchen kommt dann für ca. 330€ zu euch. Immer noch viel Geld,  aber es sind wie immer diese letzten 5%, die am meisten kosten. ;)

In Stuttgart geboren, konnte ich mich nie von dieser schönen Stadt trennen und lebe dort auch noch heute.
Fotografisch betätige ich mich bereits seit meinem 14. Lebensjahr intensiv. Mein fotografischer Schwerpunkt ist die Naturfotografie, die mir immer wieder auch als Ausgleich zum Alltag dient.

1 Kommentar

  1. Wolfgang

    Ich habe den Uniqball 35 mit Q Mount und QPL 1 Kameraplatte, diese ist quadratisch dadurch kann man die Kamera nach beleiben positionieren eine Kreuzklemme ist so überflüssig.

Schreibe eine Antwort