Katy Winn at fashion week — interessante Blitzschiene

Katy Winn nutzt da eine interessante Blitzschiene. Der Blitz sitzt damit viel näher an der Linse. Was dieser Effekt bringen soll, ist mir noch unklar….


Insbesondere, wenn Sie hier von der bouncecard spricht, die — wie sie sagt — das schöne Licht auf den Gesichtern nicht kaputtblitzt. Dumm nur, dass die bouncecard in dieser Stellung alles ist, nur nicht von Bedeutung für das Objekt vor der Linse.


Nichtsdestotrotz erscheint mir diese Konstruktion doch als sehr nützlich, da mit dem feather-light bouncer der Blitzwinkel doch sehr weit von der Linse weg ist und der Schatten trotz des bouncers relativ klar sichtbar wird.

Und hier noch das ganze Video:

Eine Fotografie ist ein Monolog ohne Worte…
Wenn Sie nichts zu erzählen hat, dann ist sie einfach langweilig.

5 Kommentare

  1. Naja, sie nutzt die Bouncard ja nur für das „direkte Blitzen“, ansonsten blitzt sie ja (ohne Bouncecard) gegen das (weiße Zelt) und hat so eine riesen Softbox voll mit indirektem Licht.

  2. aber die bouncecard „schaut“ nach rechts (von Ihr aus gesehen). Das Licht wird hier also alles, aber nicht nach vorn geleitet — die bouncecard ist also sinnlos ?!?!?

  3. Evtl nicht wieder zurückgeschoben (vergessen) – Wie gesagt, wer braucht in einem (ich gehe mal davon aus) weißem Zelt eine Bouncecard?

  4. Micha

    hi, ja und wo kann man nun diesen winkel kaufen oder wie heist er damit man ihn finden kann ? lg

  5. puhu, hatte es mal rausgefunden. Dachte, ich hätte es hier notiert. Sorry, weiß ich nicht mehr…

Schreibe eine Antwort