Manfrotto Modosteady Eindrücke

Manfrotto Modosteady Test
Das Manfrotto Modosteady Steadycam ist für mich eine bloße Enttäuschung. Ich bin sonst von Manfrotto eigentlich sehr begeistert, aber was die hier fabriziert haben ist einfach nur für die Mülltonne.

Mit einer doch relativ leichten Canon 550D und einem 50mm Plastikobjektiv (zusammen 600g) hält die Steadycam die Kamera gerade noch so oben. Das Gegengewicht ist für diese Klasse aber definitiv zu klein. Man kann es zwar variieren, aber das Maximum ist bereits schon verbaut. Schraubt man nun bspw. ein 17-40 Objektiv drauf (zusammen 800g) mag die Kamera gar nicht mehr oben bleiben und dreht sich immer über Kopf. Denkbar wäre hier eine Gewichtsvergrößerung, aber da wären wir wieder beim Basteln, und wenn basteln, dann kann man sich gleich auch ein komplettes Steadycam selbst bauen.


Bei kleinen Kameras, die wohl eher in diese Klasse passen würden ist die Steadycam aber auch nur minder zu gebrauchen. Die Bewegungen sind trotz einer Kugellagerung und einem eigentlich leichtem Gang sehr hackelig. Die Kamera driftet zudem gern mal in eine Richtung ab, so dass eine kontrollierte Bewegung eigentlich nicht möglich ist! Deswegen werden die Videos damit eher wackeliger und Hackeliger als komplett ohne Steadycam.

Manfrotto gibt hier eine maximale Last von 750g vor. Diese ist jedoch beim 50mm Plastikobjektiv eindeutig eingehalten. Das Ergebnis ist jedoch absolut niederschmetternd wie ich finde:

Fazit: Was wenig kostet taugt nicht. Auch wenn es von Manfrotto ist.

Eine Fotografie ist ein Monolog ohne Worte…
Wenn Sie nichts zu erzählen hat, dann ist sie einfach langweilig.

3 Kommentare

  1. Serji Wolk

    Hi

    bitte Bedienungsanleitung durchlesen und alles richtig zusammenbauen.

    Danke

  2. hast Du schon mal son Ding in der Hand gehabt?
    a. da gibt es nichts zusammenzubauen
    b. habe ich es so gut wie eben möglich ausbalanciert

  3. Serji Wolk

    Klar

    wird auch von mir benutz.

    Einfach FALSCHE Bedinung.

    CU

    P.S.Bedienungsanleitung durchlesen

Schreibe eine Antwort