Sirui K30x

Nachdem ich Euch ja vor kurzer Zeit einen der Top Köpfe auf dem Markt näher gebracht habe und demnächst einmal mein neuestes Baby vorstellen werde (muss erst noch ausreichend getestet werden), möchte ich euch jetzt im Anschluss einmal einen günstigen Kopf vorstellen.

Damals hatte ich einen SIRUI K-30X Kugelkopf geordert, da der kleine Bruder k20x im Traumflieger Test ja so einiges hatte alt aussehen lassen. Aufgrund des geringen Preises wollte ich dann mal sehen, was er so kann. Die Bestellung tätigte ich bei einem deutschen Versand, womit ein Import umgangen wurde.

 

Nun aber zum Kopf:

komplett

Der Kopf kommt komplett mit Schnellwechsel Klemme im Arca Style und einer Schnellwechselplatte. Die Verarbeitung macht generell keinen schlechten Eindruck. Das Material fühlt sich wertig an und die Kugel sowie die Pano Platte laufen leicht und ohne größeres Haken. Einzig ein leichtes Losbrechmoment bei eingestellter Friktion ist zu bemerken. Aber genau das nervt dann doch ab und zu, da man so schnell mal zu kräftig losdreht.

regler

Insgesamt befinden sich 2 Drehregler und die Friktionseinstellung am Kopf. Die Friktion wird über ein in der Feststellschraube befindliches Daumenrädchen eingestellt. Dies funktioniert also ähnlich wie bei den Markins oder Arca Z Köpfen. Die Schraube für die Pano Einstellung ist leider etwas klein und nicht gummiert, wodurch sie eher unangenehm zu bedienen ist. Der Hauptfeststellknopf dagegen ist gummiert und fühlt sich angenehm an. Auch die Feststellung mit seiner Hilfe ist kein Problem.

friktion

Damit kommen wir zur Friktionseinstellung:

Die Einstellschraube ist wie bereits erwähnt in der Hauptschraube eingelassen. Die Bedienung ist „gewollt“ etwas problematisch, da die Schraube eben mit dem Hauptsteller abschließt. So muss man mit dem Fingernagel oder alternativ mit großem Druck die Schraube drehen.

Ich hatte bewusst „gewollt“ geschrieben, denn hier kommen wir zu einem Problem. Ungewollt verstellt sich die Friktionsschraube leider sehr oft. Wenn man den Kugelkopf fest zieht dann verstellt sich die Friktion leider auch gern mal mit. Grundsätzlich jedoch macht die Einstellschraube aber das was sie soll.

klemme

Die mitgelieferte Schnellwechselklemme geht voll in Ordnung. Sie hat eine gummierte Schraube und ist sauber gearbeitet. Die Klemmkraft ist 1a und auch andere Arca Style Klemmen werden sehr gut gehalten. Zusätzlich ist noch eine Platten Sicherung vorhanden, die gegen unbeabsichtigtes rausfallen der Platte hilft. Diese wird über den roten Knopf freigegeben und hat auch bei vielen anderen Platten funktioniert. An der Klemme sind auch noch eine Dosenlibelle sowie zwei weitere Wasserwagen an der Seite montiert. Auf diese Wasserwagen würde ich mich jedoch nicht verlassen, da sie in meinen Tests nicht ganz gestimmt haben und auch etwas ungenau sind.

Für den Haltetest hatte ich mal ein wenig was auf den Kopf montiert und die Haltekraft des Kopfes getestet.

test2

Grundsätzlich hielt der Kopf die geforderte Last anstandslos. Allerdings sackt er doch ein Stück nach. Ausserdem habe ich festgestellt, daß zwischenzeitlich auch die Skala am Hauptfeststellknopf gelöst hat und nun munter mit dreht. Ansonsten würde ich ihn aber als Einsteigerkopf für den normalen Durchschnitts Gebrauch benutzen.

 

Fazit:

Für den Preis des Kopfes geht das Gebotene wohl voll in Ordnung. Natürlich darf man kein Feinmechanisches Wunder erwarten. Die Haptik ist dementsprechend auch kein Erlebnis, aber grundsolide. Negativ fiel mir persönlich vor allem das Losbrechmoment beim Verstellen des Kopfes auf. Auch die etwas unangenehme Pano Schraube und die verrutschte Skala am Feststellknopf trüben den Gesamteindruck. Positiv kann die gute Gesamtfunktion sowie die sehr gute Haltekraft angemerkt werden. Das Gesamtpaket kann als durchaus Preis/Leistungs ausgewogen bezeichnet werden. Als Einsteigerkopf oder für geringere Ansprüche ist der Kopf also zu empfehlen.

Hier bewahrheitet sich wieder mal der Spruch:

You get what you pay for…

In Stuttgart geboren, konnte ich mich nie von dieser schönen Stadt trennen und lebe dort auch noch heute.
Fotografisch betätige ich mich bereits seit meinem 14. Lebensjahr intensiv. Mein fotografischer Schwerpunkt ist die Naturfotografie, die mir immer wieder auch als Ausgleich zum Alltag dient.

3 Kommentare

  1. Von der Qualität der Sirui Sachen bin ich seit dieser Woche schwer angetan. Da ist meine Wechselplatte für meinen Stativkopf gekommen. Die Verarbeitung ist super, gerade auch für diesen Preis.

    Ich werde mich im Potfolio von Sirui mal weiter umsehen…

    Dominik
    P.S.: Großartiger Blog!

  2. Ja richtig, für den Preis gehen die Sachen komplett in Ordnung.
    Die kleinen Schwächen, die die Produkte teilweise haben sind dann eben dem Preis geschuldet. Aber im großen und ganzen machst Du da mal nix falsch.

Schreibe eine Antwort