Wenn Fotos einen anderen Blickwinkel auf die Welt werfen

Ihr habt sicherlich schon gemerkt, dass ich derzeit leider hier nur wenig beitragen kann. Damit es euch nicht langweilig wird, habe ich hier einen Beitrag von Sven für euch. Im Prinzip sagt er genau das aus, was mich im Moment an der Fotografie stört.

Ständig sehe ich nur noch Portraits und Werbebilder auf denen bloß der Vordergrund eine wichtige Rolle spielt. In der modernen Fotografie spielt das Explorieren des Fotos keine Rolle mehr. Es gibt keine versteckten Elemente mehr, die nur darauf warten gefunden zu werden. Alles ist so offensichtlich und springt einem direkt ins Gesicht.

Schon damals, im 19 Jahrhundert wurde Fotografie betrieben. Seither hat es in diesem Bereich eine stetige Wandlung gegeben. Von einstigen schwarz-weißen Bildern bis hin zu hochmodernen fotografischen Verfahren zeigt die Fotografie heute ihre vielseitigen Facetten.

Natürlich ist es heute noch viel einfacher ein Bild entsprechend in Szene zu setzen, die ein oder andere kleine Stelle zu kaschieren und im Grunde einfach wegzaubern kann. Aber dennoch zeigen Fotos zunächst die ganze Wahrheit auf. Bilder können nicht lügen und spontane oder zufällige Aufnahmen von Menschen oder Situationen können möglicherweise doch noch mal einen ganz anderen Blickwinkel auf die erlebte Welt werfen.

Als ich bspw. im Zuge eines Seminarfaches eine Fotostrecke über das alltägliche Leben in Berlin schießen sollte, habe mich auf den Weg gemacht und zunächst einfach ein paar Schnappschüsse in der Umgebung gemacht. Als ich sie am Abend durchschaute, stellte auf einem Foto fest, dass es anders als die anderen war. Ich habe etwas eingefangen, dass einen wirklich gefühlvollen Moment für ewig festgehalten hatte.

der-junge-mit-seiner-omaEher im Hintergrund gehalten stand ein kleiner Junge mit seiner etwas kränklichen Oma. Bei näherem Hingucken sah ich wie liebevoll er ihre Hand hielt und welchen Vertrauten und liebevollen Blick er ihr zu warf. Dieser Ausdruck sah Weltklasse aus! Im Vorbeigehen hätte man diesen schönen Moment vielleicht (gar) nicht so wahrgenommen. Blicke, Ausdrücke, ja im Grunde genommen echte Gefühle können also von Fotos aufgenommen und entsprechende Situationen durch Fokussierung des Ausschnittes in ein ganz neues Licht gerückt werden.

Besonders zum Ausdruck kommen diese Momente auf einem besonders großen Bild, welches man als Wandbild im Internet bestellen kann. Hier werden einzelne kleine Details auf einmal viel bedeutsamer und bekommen eine ungeahnt große Wichtigkeit. Es steht nicht mehr allein der Vordergrund als Bildaussage im Raum, sondern die gesamte Umgebung. Das, was die großen Maler früher mit Ihren Gemälden zum Ausdruck brachten, kann heute von Dir selbst auf einem solch riesig großen Wandbild festgehalten werden. Ich habe bereits viele schöne und kuriose Momente vergrößern und dann auf ein großes Wandbild drucken lassen, weil die Wirkung nochmal ganz besonders einzigartig ist!

Eine Fotografie ist ein Monolog ohne Worte…
Wenn Sie nichts zu erzählen hat, dann ist sie einfach langweilig.

1 Kommentar

Schreibe eine Antwort