realistic film grain in Photoshop: Nikos Kantarakias PS Aktion

Filmkörnung

Wenn man einem schwarzweiss Foto eine realistische Filmkörnung verleihen möchte, reicht ein einfaches Anwenden des Filters „Filter->Rauschfilter->Rauschen hinzufügen“ nicht aus. Das Ergebnis schaut oftmals der realistischen Körnung nicht einmal ähnlich. Möchte man professionell aussehende Körnung hinzufügen kann man eine neue Ebene, die eine 50% graufärbung enthält hinzufügen und dann darauf den Filter anwenden. Diese Methode hat jedoch auch mehrere Nachteile.

Nachteile des Photoshop Rauschfilters

  • Die Körnung tritt auf einem echten Film verstärkt in den Mittentönen, jedoch weniger in den Lichtern und Tiefen
  • In Schattenbereichen nimmt man oft negatives Rauschen wahr
  • Das von Photoshop generierte Rauschen ist viel zu feinkörnig. Realistische Körnung ist von Durchmesser um einiges größer.


Photoshop realistic grain Aktion

Diese wunderbare freie Photoshop Aktion versucht diese unterschiedlichen Grade der Körnung umzusetzen. Das Ergebnis sieht dann nochmals besser aus als wenn man die 50% Grau Ebene einsetzt.

Beispiele

Ihr Browser unterstützt kein JavaScript oder JavaScript ist deaktiviert.

[Vollbild]

weitere Infos / downloadlink

Hier gibt es ein ausführliches Intro und den downloadlink zu der Photoshop Aktion

Wichtige Hinweise zur Anwendung

der Aktion für deutschsprachige Photoshop Versionen:
Vor der Anwendung der Aktion muss man die „Hintergrund“-Ebene in „Background“ umbenennen. Sonst funktioniert die Aktion nicht, da sie eine Ebene „Background“ voraussetzt.
Dazu entweder die Hintergrund-Ebene duplizieren und in „Background“ umbenennen, oder durch einen doppelklick auf die Hintergrund-Ebene die Ebene lösen und ihr einen Namen „Background“ zuweisen (umbenennen)

Manuelles Tutorial mit Hell-Dunkel Abstufungen

Tutorial wie man ein Filmkorn per Hand anlegt [Kwerfeldein]

Eine Fotografie ist ein Monolog ohne Worte…
Wenn Sie nichts zu erzählen hat, dann ist sie einfach langweilig.

Schreibe eine Antwort