Breaking the Rules – Einblick in neues Videotraining von Martin Krolop

Seit ich Martin Krolop von Krolop & Gerst mal persönlich getroffen habe, bin ich total von seiner Arbeit begeistert! Seine Videotrainings sind spitze! Seine Workshops sind absolute Klasse! Mindestens eines seiner Arbeiten solltest Du mindestens gesehen oder erlebt haben!

Das trifft sich gut, denn Martin bringt ein neues Videotraining raus. Dafür hat er heute bereits eine Vorschau auf Youtube gestellt, die es in sich hat! Bereits in dieser Vorschau auf das gesamte Videotrainig erfährst Du bereits zwei hammer wichtige Dinge! Zum einen warum ein billiger Styropor Reflektor ein Bild dramatisch zum guten verändern kann und zum anderen wie man so einen geilen Effekt wie im Eingangsbild ganz ohne Photoshop hinbekommt! Breaking the Rules halt!

Wie ein billiger DIY Reflektor ein Bild dramatisch verändern kann

breaking the rules 2
So ganz nebenbei zeigt Martin in diesem Video welch einen dramatischen Unterschied ein Portrait ausmachen kann, wenn es einmal mit und einmal ohne einem DIY Reflektor aus Styropor augeleuchtet wird! Prima, dass er hier auf DIY-Equipment baut und nicht (wie fast jeder sonst) auf einen sauteuren California Sunbounce Reflektor setzt. Es ist schön zu sehen, dass

  1. DIY-Equipment doch professionell eingesetzt werden kann und
  2. es sogar in ein „Lehrvideo“ zur Nachahmung schafft!

Aber ich will euch nicht länger auf die Folter spannen. Hier ist das ganze Video, dass erklärt, wie man so einen geilen Effekt – wie im Eingangsbild zu sehen – erzeugen kann, ohne nur einen einzigen Mausklick in Photoshop getan zu haben!

Und was sagst Du dazu? Klasse, nicht?! Macht richtig Bock das sofort auszuprobieren, gell?

Eine Fotografie ist ein Monolog ohne Worte…
Wenn Sie nichts zu erzählen hat, dann ist sie einfach langweilig.

Schreibe eine Antwort