Foto Tipps

Die besten 20 Tipps für bessere Fotos

Es gibt sie. Diese kurzen Weisheiten, die — wenn Du sie konsequent befolgst — Deine Bilder wesentlich besser und wertvoller machen. 121clicks hat 100 davon in einer Liste veröffentlicht. Von den 100 Tipps möchte ich euch die 20 aus meiner Sicht relevantesten Tipps hier aus dem englischen übersetzt zeigen.

Top 20 Tipps für bessere Fotos

  1. Lerne erst die (Grund-) Regeln um sie dann (gezielt) zu brechen.
  2. Die beste Kamera ist die, die Du (dabei) hast.
  3. Investiere in Objektive (nicht in Bodies)!
  4. Die besten Objektive haben keinen Zoom!
  5. Ein gutes 50mm Objektiv wird Deine beste Investition werden
  6. Mache Deine Fotos nicht um Ehre und Anerkennung zu bekommen.
  7. Die beste Weise um die Kunst der Komposition zu lernen ist sich berühmte Malerei anzusehen und zu studieren.
  8. Komposition kann man nicht theoretisch lernen, Du musst sie praktizieren.
  9. Versuche nicht im Namen der Inspiration andere nachzumachen.
  10. Es gibt in der Fotografie keine Fehler, nur Lektionen.
  11. Bildbearbeitung ist auch Kunst!
  12. Wenn Du Kunst machen willst, wird Geld das letzte sein, was Du bekommst
  13. Deine Visionen werden Dich von der Masse abheben lassen.
  14. Schreibe Deine Ideen immer auf, weil kreativ sein auch bedeutet sich etwas schlecht merken zu können.
  15. Wenn Du Portraits machst, dann sage Deinem Model nicht dass es posen soll sondern rede viel und beobachte.
  16. Die Augen sind in jedem Portrait das wichtigste.
  17. Der Hintergrund ist im Bild genau so wichtig wieder Vordergrund.
  18. Shooting in extremen Wetterbedingungen werden Dir unglaublich gute Bilder liefern.
  19. Streetfotografie geht nicht darum die armen und die obdachlosen zu fotografieren.
  20. Ein guter Fotograf zeigt seine mittelmäßigen Werke nicht! — mittelmäßigen Werke aus der Sicht des Fotografen selbst, natürlich. Du solltest nur solche Bilder zeigen, die Dir selbst gefallen. Wie in vielen Sachen im Leben, sollte man zur eigenen Leistung stehen – finde ich.

Quelle: 121clicks.com

Schau Dir jetzt noch 5 Schritte für kreativere Fotos an.

Eine Fotografie ist ein Monolog ohne Worte…
Wenn Sie nichts zu erzählen hat, dann ist sie einfach langweilig.

3 Kommentare

  1. Über Punkt 20 lässt sich streiten. Da gute Fotos auch im Auge des Betrachters liegen, fragt sich doch ab wann fängt „Mittelmäßig“ an. Genau so wie Bilder die ich absolut Top empfinde, anderen wieder gar nicht gefallen können.

    Tipp 1 – 19 stimme ich ohne weiteres zu.

  2. Viktor

    Ich verstehe das aus der Sicht des Fotografen selbst. Also diejenigen Bilder, die er/sie selbst mittelmäßig findet…

Schreibe eine Antwort